45909

Zughundewettbewerb am 16.Oktober 2016

 4 mal war ich mit meinen Hunden in der Schweiz, in Bigenthal, zum Zughundewettbewerb.

Eine wunderschöne Veranstaltung, die mit der Zeit zum Jahres- Höhepunkt unserer Zughundegruppe wurde.

Nach 25 Veranstaltungen,  konnte dieser Wettbewerb dort nicht mehr stattfinden, und da die Zughundesportler so ein Event brauchen, hat die SSV-OG KL-Rodenbach e.V. beschlossen diesen Wettbewerb wieder aufleben zu lassen.

 Es war eine rundum gelungene Veranstaltung mit Teams aus Belgien, der Schweiz und Deutschland. Mit so viel positiver Resonanz, netten Mails und Kommentaren zur Veranstaltung, hätte ich nicht gerechnet. Aber es hat uns bestärkt, nächstes Jahr wieder den Zughundewettbewerb zu organisieren. 

Ein Meisterwerk - schön und LECKER

 

 

 

 

Bevor es los geht, wird jeder Hund dem TA vorgestellt
Der Hundeführer muss den Hund abrufen und vor den Pylonen zum Stehen bringen
Rückwärts fahren will geübt sein
Syra muss liegen bleiben, während Frauchen den Weg frei räumt
Der Hund bleibt stehen während sich der Hundeführer rückwärts entfernt
das Viereck muss möglichst knapp umfahren werden
50 m in 60 Sek. - ohne auf die Uhr zu schauen

 

 

 

 

Fahren bis das Toilettenpapier gespannt ist, und nicht reisst

 

         

Beim Geschicklichkeitsparcours am Nachmittag wird auf Genauigkeit und Zeit gefahren 

Auf dem Balken entlang balancieren
Der Wassergraben ist eine Herausforderung
Basti am Wassergraben

   

 

Alfons mit Loebas an der Wippe
Extra aus der Schweiz angereist - Sabine mit Inka
Halfa macht das prima
Basti mit Martha - am Winkel
Andreas ist überall behilflich - hier wird Halfa eingespannt
Gatter öffnen und schliessen während der Hund ruhig stehen bleibt
Carla achtet genau auf Brigittes Anweisungen
Alfons bei der Siegerehrung

   

 

historischer Wagen aus Belgien
Mit Urkunde, Präsenten und Schleifen wurden die Teams belohnt
Rasco und Syra - talentierter Nachwuchs